Wünsche begleiten uns unser ganzes Leben, doch die meisten Wünsche bleiben unerfüllt. Das muss nicht sein, denn Wünsche können durchaus Realität werden.

Dazu ist es jedoch nötig, in der richtigen Form zu wünschen. Inbrunst und vollkommene Hingabe bei der Ziel-Visualisierung sind nicht alles, was für einen erfüllten Wunsch benötigt wird. Oftmals wird der Wunsch auch an den falschen Adressaten gerichtet: den lieben Gott, den Chef oder gar die Ehefrau, die sich traditionell als äußerst wunscherfüllungsresistent erweisen.

Deshalb sollten Wunsch-Bestellungen stets bei der höchsten Instanz abgegeben werden: dem Universum!

Dabei gibt es folgendes zu beachten:

1.) Bestellung exakt ausformulieren!
Das Universum liefert exakt so aus, wie es in der Bestellung angegeben ist. Wer reich werden will und sich viele Mäuse, Flöhe, oder Kröten wünscht, darf sich nicht beschweren, wenn er stolzer Besitzer der aufgezählten Tierarten wird. Und wer sich Asche, Kies oder Kohle herbei sehnt, sollte im Garten ausreichend Platz dafür haben…

2.) Auslieferungszeitpunkt nennen!
Viele Wünsche sind schon daran gescheitert, dass kein verbindlicher Liefertermin vereinbart wurde. Dann rutschen die Bestellungen automatisch nach hinten und werden in der Reihenfolge des Eingangs abgearbeitet. Wenn dann die in der Pubertät gewünschte Einwilligung des Vaters zum Bauchnabelpiercing mit 57 Jahren an dessen Totenbett erfolgt, kann man getrost von einem ungünstigen Wunschtiming sprechen…

3.) Auch an andere denken
Beim Universum kommt es gut an, wenn man gelegentlich Wünsche für andere aufgibt. Dies erhöht die Glaubwürdigkeit (wish-credibility) und verbessert sowohl die Umsetzungsquote als auch die Lieferzeit der eigenen Bestellungen. Tipp vom Profi: wenn einem partout kein Mensch einfällt, den man mit einem Wunsch beglücken will, hilft ein kleiner Trick. So kann man dem Nachbarn mit der XXL-Garage auch Besuch vom Bauamt, seinem Chef einen guten Detektiv bei der Überprüfung seiner Fehlzeiten und seiner Frau einen guten Scheidungsanwalt wünschen…

Mit diesem Vorwissen sind Sie nun bestens gerüstet, um Ihre persönliche Bestellung beim Universum aufzugeben. Schreiben Sie uns Ihre Wünsche in die Kommentare. Wir machen daraus eine kostengünstige Sammelbestellung.

Bekanntlich sind wir die einzige autorisierte Bestellannahme für Bestellungen beim Universum im Internet. Wir haben in der Vergangenheit bereits unzählige Bestellanfragen abgewickelt, von kleinsten Gegenständen bis hin zum Einfamilienhaus, von der Anbahnung von Partnerschaften bis hin zur Stiftung von Ehen samt Nachwuchslieferung.

Heute wollen wir sie nun nach Ihrer Kundenzufriedenheit fragen. Die Ergebnisse werden direkten Einfluss auf Bestellabwicklung und Bestellprozesse haben. Beteiligen Sie sich daher rege an der Umfrage und nutzen Sie die mehreren Antwortmöglichkeiten.

Wie zufrieden waren Sie mit Ihrer Bestellung beim Universum?

Zeige Ergebnis

Loading ... Loading …

20 Prozent

Heute starten wir den größten Jubiläumsverkauf in der Geschichte von Sheng Fui. Ab heute gibt es für alle Bestellungen beim Universum echte 20 Prozent Rabatt! (außer Koi-Nahrung)

Hier einige Beispiele für Erfolg versprechende Bestellungen:

1.) Rolfs Freundin Astrid ist mit Rolfs bestem Freund Bernd nach Mallorca durchgebrannt, um dort gemeinsam eine Heilpraxis zu eröffnen. Nun wünscht sich Rolf beim Universum, dass die neue Beziehung innerhalb von fünf Wochen scheitern soll und Astrid reumütig auf allen Vieren zurückkehren möge. Dank der 20-Prozent-Rabattaktion wird die Frist auf vier Wochen verkürzt an deren Ende Astrid auf allen Fünfen (auf allen Vieren+zusätzliches Hüftleiden als Rabatt) zu ihm zurückkehrt.

2.) Sabine wünscht sich dringend eine Vollzeitstelle, genauer gesagt ein Beschäftigungsverhältnis mit 40 Stunden die Woche. Durch die heute startende Rabattaktion bekommt sie die Stelle sofort und darf sogar 48 Stunden arbeiten (Vollzeit + 20 %).

3.) Anja wünscht sich nur “noch diese eine Packung” zu rauchen, um dann “Frieden mit ihrer Nikotinsucht” zu schließen. Das Universum reagiert prompt und lässt sie bereits vier Zigaretten vorher als geplant ihren Frieden mit ihrer Nikotinsucht schließen: Als Anja sich die siebzehnte Zigarette anstecken will, wird sie beim Überqueren der Straße von einem Lastwagen überfahren und von ihrem Leiden erlöst.

Der Moment für eine Bestellung beim Universum war noch nie so günstig wie heute. Außerdem sind wir das einzig zertifizierte Bestellcenter des Universums im deutschsprachigen Raum. Alle Bestellungen werden in der Reihenfolge des Bestelleingangs abgearbeitet. Zögern Sie also nicht, und bestellen Sie sofort. Das Ganze ist kinderleicht: Schreiben Sie ihren Wunsch mit einfachen Worten in die Kommentare, und die Bestellung ist erfasst! Viel Glück!

Sie wollen lieber eine reguläre Bestellung (also ohne den Rabatt von 20 Prozent) aufgeben? Dann benutzen Sie unsere Seite für Direktbestellungen.

Official Partner of the UniverseIm Internet tauchen in letzter Zeit obskure Seiten auf, die vorgeben, man könne dort Bestellungen beim Universum aufgeben (vielen Dank für den Hinweis an die Sheng-Fui-Besucher Mamas Liebling und Fuchs). Aus gegebenem Anlass weisen wir darauf hin, dass es sich bei diesen Seiten NICHT um offiziell lizensierte Bestellseiten handelt!

Diese Seiten sind keine Vertragspartner des Universums und mussten sich in Folge dessen nicht dem aufwändigen Zertifizierungsprozess unterwerfen. Wer auf diesen Seiten bestellt, läuft ein hohes Risiko auf Missbrauch seiner Daten, Falschlieferung und Versandkostenabzocke.

Im deutschsprachigen Raum gibt es nur einen für die Bestellannahme offiziell zugelassenen Vertragspartner des Universums, und das sind wir von Sheng Fui. Achten Sie beim nächsten Besuch auf das Vorhandensein des Universum-Siegels. Nur so sind Sie energetisch und rechtlich auf der sicheren Seite.

Direktbestellung beim Universum aufgeben

UniversumsleugnerDer für seine radikalen Äußerungen bekannte Perlenschwein-Blogger hat erneut einen Artikel geschrieben! Allein dieser Umstand sollte bereits Anlass zur Sorge geben. Aber es kommt noch schlimmer: Der Blogger lässt sich unter der Überschrift Das Universum antwortet nicht zu einer Schmähschrift ungeahnten Ausmaßes hinreißen. Da werden ausgerechnet wir als “Leitmedium der Esoterikbespöttelung bezeichnet” und die Besucher unserer Seite Bestellungen beim Universum aufgeben auf herab setzende Art und pauschal diffamiert. Bei einigen Besuchern bestehe sogar der Verdacht der “drohenden Mentalinsolvenz“.

Argumente? Fehlanzeige! Aber das sind wir bereits von anderen Auseinandersetzungen gewohnt: Wenn der Gegenseite nichts einfällt wird mit persönlichen Angriffen und Herabsetzungen gearbeitet. Und so schließen wir mit einer Sentenz aus dem Schaffen Tse-Tangs, des Älteren, die lautet: “Keine Toleranz der Intoleranz!”

Quelle UniversumWer ist wohl der größte Versandhändler: Quelle, Neckermann oder Otto?

Sheng-Fui-Anhänger fallen auf diesen rhetorischen Trick nicht herein, denn sie wissen: Der größte Versandhändler ist und bleibt das Universum! Schließlich gehen hier jeden Tag eine Vielzahl von Bestellungen ein, die meist zur vollsten Zufriedenheit der Besteller erledigt werden. (Vorausgesetzt diese halten sich an ein paar einfache Grundregeln, die bereits Gegenstand unseres Informationsangebots waren.)

In dem lukrativen Bestellgeschäft, in dem das Universum seinen Mitbewerbern durch ein sicheres Gespür für Trends und eine bestechende Logistik voraus ist, wollte auch der deutsche Versandkonzern Quelle mitmischen. Und so heuerte die Eigentümerfamilie ein Team von vermeintlichen Marketingexperten an, die eine freche Vermarktungsidee entwickelten. Indem man einer Vielzahl seiner Geräte den Namen “Universum” gab und diese für die Suchmaschinen mit dem Begriff “Bestellung” verknüpfte, müsste es möglich sein, sich in den Trefferlisten vor die erfolgreichen “Bestellungen beim Universum” zu setzen…

Und so verpasste man hunderten von technischen Geräten den Namen “Universum” und meldete die Artikelseiten automatisiert mit dem Suchbegriff “Bestellung” bei Suchmaschinengigant Google an. Zunächst ging die Strategie der Suchmaschinenbeeinflussung auf: die Produkte tauchten in den Trefferlisten vor den Bestellseiten des Universums auf. Doch der Erfolg war mit schlechtem Karma erkauft: die Suchmaschinentricksereien zogen das Unternehmen energetisch in die Tiefe und nach der Übernahme durch Arcandor folgte wenig später und wenig überraschend die Insolvenz. Das Universum hatte zurück geschlagen.

Was zurück bleibt, ist das Unverständnis über die geldgierigen Manager, die durch ihre waghalsigen Entscheidungen zehntausende von Arbeitsplätzen auf dem Gewissen haben. Dass man dem Universum, zumindest in seinem angestammten Bestellgeschäft, keine Konkurrenz machen sollte, hätte ihnen jedes Sheng-Fui-Mitglied im ersten Jahr seiner Mitgliedschaft sagen können…

Vertreiben Sie sich die lange Zeit bis zur Wiedergeburt: Hier das große bunt-bebilderte Sheng-Fui-Buch bestellen