Kategorie-Archiv: Gesundes Leben

Wohlstandsmünzen zum Steigern der Wohlstandsenergie

Seit Jahrhunderten werden im Sheng Fui besonders geweihte Wohlstandsmünzen verwendet, um gezielt die Wohlstandsenergie zu steigern. Dazu werden während einer speziellen Zeremonie die Münzen in der Reichtumsecke des Hauses oder dem Wohlstandsbereich der Wohnung großflächig verteilt.
Eltern von kleinen Kindern oder Besitzer von Haustieren, die sich an den herumliegenden Münzen stören, können auch anders verfahren und die Wohlstandsmünzen in einer speziellen Schale präsentieren.
Keinesfalls sollten Sie jedoch eine Klangschale zum Aufbewahren der Wohlstandsmünzen verwenden, da dies den fein abgestimmten Schwingungsbereich der Schalen verfälscht.
Für eine stets prall gefüllte Haushaltskasse können Sie hingegen sorgen, wenn Sie einige unserer Wohlstandsmünzen in der Geldbörse mit sich führen. Gewerbetreibende, Einzelhändler und Marktbeschicker sollten einige der Reichtum verheißenden Wohlstandsmünzen in räumlicher Nähe (nicht jedoch in) der Kasse platzieren.
Wenn Sie erreichen möchten, dass Besucher das Geld ins Haus tragen, verteilen Sie einige Wohlstandsmünzen auf der Fußmatte vor der Haustür. Wenn dies nicht zum gewünschten Erfolg führt, sollten Sie sich nach einem anderen Freundes- und Bekanntenkreis umschauen.
Unser Angebot Eine Sheng Fui Wohlstandsmünze für nur noch € 9,90, sechs Sheng Fui Wohlstandsmünzen für nur noch € 49,90 erhältlich!

Sheng-Fui-Energydrink

In letzter Zeit fallen immer mehr Menschen auf die so genannten „Energydrinks“ herein, die ihnen eine leistungssteigernde Wirkung bei vollem Genuss versprechen.
Nach Studium der Inhaltsstoffe ist einiges klar: Die belebende Wirkung kommt vom Koffein, der Geschmack vom Zucker. Ärzte sind sich deshalb einig: Energydrinks sind der Gesundheit abträglich! Trotzdem werden dank des geschickten Marketings weltweit mehr als 50 Millionen Hektoliter der süßen Brühe verkauft.
Dabei kann sich jeder leicht seinen Energydrink frisch zubereiten. Dazu werden acht Tennisbälle, die mindestens eine Stunde bespielt wurden (nur dann haben sie ausreichend Energie gespeichert) ausgepresst und der Saft durch ein feines Sieb gegossen. Die Menge entspricht einem großen Saftglas. Frisch genossen ist es der ideale Muntermacher am frühen Morgen. Wohl bekomm´s!

WARNHINWEIS:
Immer wieder braucht in der Laienpresse die Empfehlung auf, Energydrinks aus gepressten Badmintonbällen herzustellen. Angeblich hätten die Badmintonbälle hätten mehr Beschleunigungsenergie gespeichert als Tennisbälle, weswegen ihr Saft ein wahres Aufputschmittel sei. Aus gegebenem Anlass möchten wir darauf hinweisen, dass lediglich Energydrinks aus ausgepressten Tennisbällen der Gesundheit zuträglich sind. Wegen der nach wie vor grassierenden Vogelgrippe in Asien ist der Saft von Badmintonbällen ein nicht zu kalkulierendes Gesundheitsrisiko, dem sich keiner aussetzen sollte.

Gluten-Intoleranz und Zöliakie an der Wurzel packen

Immer mehr Menschen in Deutschland leiden unter der so genannten Gluten-Intoleranz. Die Glutenunverträglichkeit wird von Medizinern auch als Zöliakie, glutensensitive oder gluteninduzierte Enteropathie oder intestinaler Infantilismus bezeichnet.

DABEI HANDELT ES sich um eine chronische Erkrankung der Dünndarmschleimhaut, die überempflindlich auf das in vielen Weizensorten vorkommende Klebereiweiß Gluten reagiert.

Wenn an Zöliakie erkrankte Personen glutenhaltige Nahrungsmittel aufnehmen, kommt es zu einer Entzündung der Dünndarmschleimhaut mit weit reichenden Folgen. Symptome sind Übellaunigkeit, Reizbarkeit und Gewaltexzesse (im Kindesalter) der vollständige Verlust der sozialen Kompetenzen.

Um die unerfreuliche Symptomatik schon im Keim zu ersticken, muss die Aufnahme des in vielen Weizensorten vorkommenden Glutens vermieden werden.

Mittlerweile bieten einige wenige Bäckereien auch glutenfreies Brot und andere glutenfreie Backwaren an leider mit satten Aufschlägen und zu wahren Wucherpreisen.

Dabei ist es mehr als einfach, das schädliche Gluten zu bekämpfen. Dazu wird ein glutenbehaftetes mit zwei glutenfreien Broten zu einer Pyramide zusammen gebunden und zu den Klängen einer Klangschale (vorher aufnehmen und in Endlosschleife abspielen) bei abnehmendem Mond über Nacht an einem dunklen Ort belassen.

Die Gluten-Antikörper des glutenfreien Brotes wandern nun zu den glutenbefallenen Broten hinüber und bekämpfen dort das gefährliche Gluten. Bereits nach einer Nacht ist das vormals glutenbehaftete Brot vollständig glutenfrei. Probieren Sie die Methode noch heute aus. Die Bäcker machen es nicht anders, sie geben es nur nicht zu.

Wichtig: Die beiden ehemals gutenfreien Brote nach der Prozedur entsorgen! Sie sind keinesfalls mehr zum Verzehr geeignet.

Die Pizza und das Trigramm des Todes

In der altchinesischen Originalausgabe des I-Ging (Buch der Wandlungen) finden sich die so genannten neun Trigramme. Wasser, Berg, Donner, Wind, Feuer, Erde, Sumpf, Himmel und Tod. Die Trigramme bestehen aus drei entweder durchgezogenen (Yang) oder durchbrochenen (Yin) Linien, die auf unzählige Weise miteinander kombiniert werden können und oft in Form eines Kreises dargestellt werden.  Die symbolhaften Orakelzeichen werden seit Jahrhunderten zur Weissagung benutzt und sind im Buch der Wandlungen eingehend beschrieben. Besonders kritisch zu sehen ist das neunte Trigramm das mächtige Trigramm des Todes, dem finstere Kräfte nachgesagt werden. In bestimmten Kulturkreisen wird der neunte Teil einer Sache traditionell als krankheitsfördernd und todbringend angesehen.

So wird in Italien eine Pizza unter keinen Umständen in neun Stücke geschnitten bzw. einem Gast dieses neunte Stück angeboten. Man kann dies sehr gut im Hollywood-Streifen Der Pate II beobachten, in dem das Mafia-Oberhaupt Vito Corleone dem korrupten Polizeioffizier McClusky das neunte Pizzastück zuschiebt, worauf dieser erbleicht und die Kamera direkt zu dessen Beerdigungsfeier überblendet. Auch in der moderneren Mafia-Serie Die Sopranos werden derartige Todesurteile durch das Hinüberschieben des neunten Pizza-Stücks visualisiert.
Bei dem für Außenstehenden mystisch wirkenden Zeremoniell handelt es sich also keineswegs um einen Aberglauben. Dem Trigramm des Todes kommt vielmehr eine tiefe spirituelle Bedeutung zu. Denken Sie daran, wenn Sie das nächste Mal bei Ihrem Lieblingsitaliener sitzen, und zerschneiden Sie die Pizza immer selbst!

Über das richtige Teetrinken

Ob schwarz, grün oder aus Früchten – neben dem Kaffee zählt der Tee auch in unserer Kultur zu den beliebtesten Getränken. Im südlichen China kannte man bereits im siebten Jahrhundert vor Christi das Zeichen für Tee.

LEIDER IST UNS über diese lange Zeit einiges an Wissen und Erfahrung über das richtige Teetrinken abhanden gekommen.
Auch wenn vielen der Begriff „Teezeremonie“ noch bekannt sein mag – die wichtigste Sheng-Fui-Regel im Umgang mit dem edlen Aufgussgetränk leider unter gegangen:

Rühre den Tee stets gegen den Lauf der Sonnenuhr.

Für unseren Kulturkreis heißt dies, den Tee stets gegen den Uhrzeigersinn umzurühren. Bei der Fermentation der Teeblätter entsteht (ähnlich wie beim linksdrehenden Joghurt) eine richtungsgesteuerte Bioreaktion nach rechts, die nur durch Rühren nach links neutralisiert werden kann. Nach dieser Neutralisation ist der Tee bekömmlich und bildet keine schädlichen Fermentschlacken.
Wichtig: Wenn man versehentlich mit dem Uhrzeigersinn gerührt hat, sollte man die Tasse sofort ausschütten. Eine Umpolung des Tees ist danach nicht mehr möglich!

Das Orakel der Teetasse

DAS ORAKEL DER TEETASSE ist wohl eine der ältesten Offenbarungen der Menschheitsgeschichte und selbst bei Feng-Shui-Anhängern unumstrittene Methode der Zukunftsvoraussage. Im Buddhismus bediente man sich in der Vergangenheit ausgesuchter Mönche, die als Medium fungieren, um wichtige Entscheidungen zu treffen. Diese Mönche genossen seit jeher größtes Ansehen am Hof und im Volk. Da die Trancezustände bei den Orakelsprüche überaus energieraubend waren, starben die meisten dieser Medien bereits im Heranwachsenenalter. Erst um die Jahrtausendwende (980 nach Chr.) erkannte der Klostervorsteher des Klosters von Chi-Gong das Orakel der Teetasse, was die Lebenserwartung der medialen Mönche schlagartig vervielfachte. Fortan konnten sich die Mönche wieder ihren eigentlichen Aufgaben widmen und sich bis ins hohe Alter um ihr spirituelles Wohlergehen kümmern.

Mittlerweile ist das Orakel der Teetasse weithin anerkannt und wird auch für weltpolitisch wichtige Entscheidungen herangezogen. So konsultiert die tibetische Exilregierung mit ihrem Obehaupt, dem Dala Lama bei wichtigen Fragen um das Wohl und Wehe des kleinen Bergstaates stets das Orakel der Teetasse.

Aber auch der chinesischen Staatsregierung sagt man nach, dass sie vor wichtigen parteipolitischen Entscheidungen das Orakel befragt. Bei besonders sinnlosen oder fragwürdigen Entscheidungen spottet der Volksmund dann mit dem in China geflügelten Wort für Behördenwillkür ???? ???? (sinngemäß: die hatten wohl einen zu viel im Tee).

Zur praktischen Anwendung des Orakels der Teetasse: Brühen Sie eine Kanne Jasmintee auf und füllen Sie eine Tasse mit dem noch dampfenden Getränk. Nun wird die Teetasse mit verbundenen Augen auf einem chinesischen Bambusuntersetzer platziert.

Nehmen Sie nun die Augenbinde ab und wischen eventuell verschütteten Tee weg bzw. verteilen etwas Brandsalbe.

Der Standort der Teetasse gibt den Orakelspruch wieder. Mit Hilfe der Illustration können Sie das Orakel schnell entschlüsseln. Im obigen Bildbeispiel sagt das Orakel der Teetasse: „Palast der Sehnsucht“.

Die Zuckerwürfelpyramide

WAS WÄRE EIN Morgen ohne eine Tasse Kaffee mit Milch und Zucker? Das denken sich Millionen von Deutschen ohne sich der möglichen Konsequenzen bewusst zu sein. Gedankenlos wandern die Zuckerwürfel unreflektiert in das beliebte Heißgetränk. Oftmals sind Magenschmerzen, Sodbrennen und Schwindel sind nur zu oft die Folge.

Was also tun? Ganz einfach: Zuckerwürfel sollten vor dem Verzehr mindestens 12 Stunden in Pyramidenform gelagert werden!

Die Pyramide ist eine der ältesten kultischen Figuren und seit tausenden von Jahren in den verschiedensten Kulturen quer über den ganzen Erdball zuhause. Bekanntermaßen verfügt jede Pyramide über magische Kräfte (PP – Pyramidenpower). Stapelt man nun Zuckerwürfel zu einer Pyramide, gehen durch die besondere Chakrenstruktur des Zuckers diese Kräfte in den obersten Würfel über. Im Körper des Kaffeetrinkers verbessern diese Kräfte die Bekömmlichkeit und steigern das Wohlbefinden.

Tipp: Wer mehr als ein Stück Zucker in seinem Morgenkaffee benötigt, sollte am Abend zuvor am besten mehrere Zuckerpyramiden aufstellen. So hat man stets genug von den mit den Pyramidenkräften aufgeladenen Zuckerstücken parat.

Frühstück nach der Sechs-Elemente-Lehre

Schon beim morgendlichen Frühstück können Sie feststellen, was für ein Sheng-Fui-Typ Sie sind.

TOASTEN SIE IHR BROT wie Sie es immer tun, und vergleichen Sie den Röstungsgrad mit unserer Bildtafel. Falls ein Element bzw. Charakterzug bei Ihnen unterrepräsentiert ist, können Sie nun beim Frühstück direkt mit dem Toaster darauf Einfluss nehmen.

Geschichtlicher Hintergrund: Der griechische Philosoph Empedokles (494 bis 434 vor Chr.) gilt als der Begründer der Vier-Elemente-Lehre von Feuer, Erde, Luft und Wasser.

Leider verbirgt sich hinter dem oft gelobten und viel zitierten Philosophen ein Plagiatsskandal erheblichen Ausmaßes. So hat sich der griechische Philosoph hemmungslos bei der „Sechs-Elemente-Lehre“ des Sheng-Fui-Meisters „Tse-Tang, der Ältere“ bedient. Diese stellt die Elemente Wasser, Holz, Metall, Stein, Erde und Feuer in einem komplexen System zusammen.

Das Feng-Shui-Lager hat wiederum willkürlich das Element Stein entfernt und spricht frech von der „Fünf-Elemente-Lehre“. Nicht nur Chemiker können sich leicht vorstellen, was passiert, wenn man ein derartig wichtiges Element einfach weglässt…

Trinkgelder stets auf 48 Cent aufrunden

Die „4“ (chin. ?, s?) klingt im Chinesischen ähnlich wie „Sterben“ und „Tod“. Die „8“ ist durch eine Lautähnlichkeit (zu chin. ?, fä) die Glückszahl.

Beides zusammen genommen bedeutet „Glückliches Sterben nach einem erfüllten Leben“. Runden Sie Trinkgelder immer auf 48-Cent-Beträge auf, und sorgen Sie für einen glücklichen Tod nach einem ausgefüllten Leben! Diese Weisheit gilt übrigens sowohl für den Trinkgeldgeber als auch für den Empfänger.

Praktisches Beispiel: Sie haben beim Italiener Pizza gegessen und haben eine Rechnung von € 27,55 zu bezahlen. Jetzt sollten Sie dem Kellner € 28,48, € 29,48 oder – wenn Sie sehr zufrieden waren – € 30,48 geben.

Nie wieder verloren gegangene Ess-Stäbchen!

LIEBHABER DER SECHS-ELEMENTE-KÜCHE des Sheng Fui nehmen ihre Mahlzeiten mit den traditionellen chinesischen Ess-Stäbchen zu sich.
Leider trennen sich die Wege der kunstvoll verzierten paarweise vorhandenen Stäbchen oft auf unerklärliche Weise und in der Küchenschublade häufen sich die vorzeitig vereinsamten „Einzelstäbchen“.
Doch Vorsicht: Stäbchen verschiedener Paare miteinander zu kombinieren ist aus energetischer Sicht höchst unvorteilhaft; vom ästhetisch nachteiligen Aspekt ganz zu schweigen…
Auf der letzten Sheng-Fui-Messe haben wir nun etwas wirklich Nützliches entdeckt: die Ess-Stäbchen-Sicherungskette. Die Idee ist so einfach wie praktikabel. Über eine rostfreie Kette sind beide Stäbchen miteinander verbunden. Nie wieder Suchen nach verbummelten oder verloren gegangenen Einzelstäbchen!
Warum hat es das nicht schon viel früher gegeben?!