WEIHNACHTS-HASSER-BULLSHIT-BINGO: Um das Weihnachtsthema kommen wir in den nächsten Wochen definitiv nicht rum. Deshalb ist es höchste Zeit für das Große Weihnachts-Bullshit-Bingo! Und weil ich alle Seiten beschenken möchte, gibt es eine Version für die Weihnachts-Fans und eine für die Weihnachtszeit-Hasser…

Aufgepasst: Es sind nur noch einige Wochen bis zum angekündigten Weltuntergang 2012! Deshalb gibt es hier noch rasch das passende Last-Minute-Bullshit-Bingo.
Entstanden in einer Kooperation zweier Mensa-Spezialisten: Dem charismatischen Guru Lorenz Meyer (kann jede Mensa Deutschlands am Besteckklappern identifizieren) und dem Astronomen und Deutschlands Wissenschaftsblogger Nr. 1 Florian Freistetter (vor wenigen Tagen mit dem Deutschen IQ-Preis 2012 der Mensa e.V. ausgezeichnet).

 

 

Mittlerweile informiert die für ihre Lustreisen bekannt gewordene ERGO Versicherungsgruppe die TV-Zuschauer auf bestimmten Kanälen nahezu minütlich über ihre “Verständlichkeitsgarantie”. Nachdem so der Boden für die einzigartige Vereinfachungsoffensive bereitet wurde, wendet man sich nun auf einer eigens angelegten Kampagnenseite dem Internet zu. Mit einem erfrischend einleuchtenden Beispiel, wie ich finde…

Sheng-Fui-Restaurant in Duang-HoDas Temple of Sheng-Fui in Berlin-Mitte ist ein im traditionellen Stil gebautes Holzgebäude in Mitten von stolzen Bürotürmen und nüchternen Gewerbegebäuden.

Im Inneren der asiatischen Edelschmause wird man von lieblichen Empfangshostessen empfangen, die einem zur Begrüßung mit dem traditionellen Chiwatsu, einem zierlichen Duftessenz-Pinsel, ein magisches Trigramm auf die Stirn tupfen.

In der prächtigen handgeschriebenen Speisekarte sind die schmackhaftesten Gerichte des Sheng-Fui versammelt, deren Zubereitung nur wenige begnadete Kochkünstler beherrschen.

Wir hatten das Menü der sechs Köstlichkeiten mit

  • Vorsuppe aus gepressten Schildkrötenembryos
  • Arrangement knuspriger Schneeleopardenbiskuits
  • Dreibeiniger Frosch in zarter Bambussprossensuppe
  • Yakbullen-Gekröse, gedämpft und geröstet an einer Schnepfen-Vinaigrette
  • Dutzend flambierte Böcke der mongolischen Wüstenrennmaus in Senfsoße
  • Nachtisch: Panda im Schlafrock

Wir haben für das opulente Essen mehrere Stunden gebraucht. Stunden, in denen wir dem Himmel so nah wie noch nie waren…

Ein Besuch des Temple of Sheng-Fui lohnt zu jeder Zeit und kann auch Vegetariern (nach der unter Verschluss gehaltenen Extrakarte fragen) empfohlen werden.

Vertreiben Sie sich die lange Zeit bis zur Wiedergeburt: Hier das große bunt-bebilderte Sheng-Fui-Buch bestellen