Optische Täuschungen 3
“Wir sehen grundsätzlich nur das, was wir sehen wollen.” So lautet der erste Grundsatz der Wahrnehmungspsychologie nach Sheng Fui.

Dieses Phänomen ist auf unsere zeitlebens antrainierten Erwartungen unseres Gehirns an die uns umgebenden Umweltreize zurück zu führen.

Dabei kann es jedoch auch zu ausgesprochenen Falschwahrnehmungen kommen. Ein gutes Beispiel dafür ist das abgebildete Foto einiger Orangen. Der normale Betrachter sieht hier völlig normale runde Früchte, weil er im Kopf die Kombination “Orange” und “Kugelform” abgespeichert hat und auf das Bild anwendet.

Das entspricht jedoch nicht der Realität: die Früchte sind in Wirklichkeit viereckig!

Wenn Sie dies nicht glauben, legen Sie das Foto einem Kleinkind vor und lassen Sie es sich beschreiben. Sie werden sehen, dass das ungeprägte kindliche Gehirn noch unanfällig gegen derartige Manipulationen ist.

PS: Wenn Sie im Erwachsenenalter sind und viereckige Früchte wahrnehmen, ist Ihre Entwicklung im Kleinkindalter (aus welchem Grunde auch immer) stehen geblieben. Sie sollten dann in Erwägung ziehen, eines unserer beliebten Augenschul-Seminare zu besuchen.

8 Responses to Optische Täuschungen 4

  • Anonymous

    @Lorenz: Du sagtest, nein, ich muss sagen Du schriebst, oder vielleicht tat es auch Dein Ghostwriter, jedenfalls steht auf der Seite http://www.sheng-fui.de am heutigen Tage :

    “Wir sehen grundsätzlich nur das, was wir sehen wollen.” So lautet der erste Grundsatz der Wahrnehmungspsychologie nach Sheng Fui.

    Und dann geht es um irgendwelche Orangen. Ich sehe keine Orangen, ich kann meinen Blick nicht vom lieblichen Anlitz der Dame weiter unten auf der Seite abwenden. Es stimmt also, sich sehe nur das, was ich sehen will.

  • Johannis

    Es wird hier ja wohl stündlich schlimmer mit der Täuschung der Leser! Die Früchte sind in Würfelform und damit natürlich achteckig. Lasst euch nicht foppen, bleibt wachsam! Es wird nicht mehr lange dauern, bis dem schändlichen Demagogen das Handwerk gelegt wird.
    Venceremos, siempre por la verdad!

  • Johannis

    Achtung arglose Leser dieses Blogs! Ihr werdet missbraucht und seelisch versklavt. Lasst euch nicht länger benutzen und erfahrt endlich die ganze Wahrheit über den angeblichen Gutmenschen alias Lorenz Meyer. Lest den aktuellen Report in meinem Blog unter http://www.kassandrus.de/blog/?p=187
    No more brainwashing! Grüße von Johannis

  • Felix

    also ich habe leider vierecke gesehen ^^ aber ich denke mal ich werde kein Seminar besuchen hehe

  • Johannis

    Danke für die Tipps mit dem Augenschulseminar, wenn ich mal irgendwo einen Workshop “Logisches Denken für Esoteriker” finde, revanchiere ich mich postwendend. Wie viele Ecken hat ein Würfel? Alle Antworten im Grenzbereich zwischen sieben und neun sind nahezu richtig.

  • [...] Teil 2 (Größer/Kleiner) Optische Täuschungen, Teil 3 (Linien und Parallelwahrnehmung) Optische Täuschungen, Teil 4 (Falschwahrnehmung d. Prägung) ← Frage des Monats 2010-05 Esoterische Sprechstunde (Erleuchtung) [...]

  • [...] Teil 2 (Größer/Kleiner) Optische Täuschungen, Teil 3 (Linien und Parallelwahrnehmung) Optische Täuschungen, Teil 4 (Falschwahrnehmung d. Prägung) ← Frage des Monats 2010-05 Esoterische Sprechstunde (Erleuchtung) [...]

  • Mausi

    Bin Ich nicht normal???
    Ich sehe keinen runden Orangen!!!
    Echt schlecht gemacht!!!

Schreib etwas dazu

Your email address will not be published.


*

Vertreiben Sie sich die lange Zeit bis zur Wiedergeburt: Hier das große bunt-bebilderte Sheng-Fui-Buch bestellen